2018 - Das Jahr der Multisängershows?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Dosenkavalier, 11. Juli 2017.

  1. Dosenkavalier

    Dosenkavalier Newbie

    Registriert seit:
    24. Mai 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Es dürfte wohl ziemlich wahrscheinlich sein, dass Helloween mit der Pumpkins United Tour 2018 in Wacken spielen werden. Wie wäre es, wenn das Festival es hinbekommen könnte, mehrere solcher interessanten Pakete aus Bands mit Sängern verschiedener Phasen 2018 auftreten zu lassen?

    Habe neulich ein Interview mit Michael Anthony gelesen, der sich sehr offen für eine Van Halen Tour in Originalbesetzung+Sammy Hagar zeigte. Klang für mich durchaus so, als wenn das nicht nur seine fixe Idee gewesen wäre.

    Exodus sind unlängst füür eine special show mit Rob Dukes als Gastsänger aufgetreten.

    Und nun kommt auch noch John Bush aus dem Gebüsch und verkündet, die Zeit wäre reif für ein paar Auftritte mit Anthrax zum 25. Jubiläum von "Sound of white noise". Auch das könnte man zu einer zweigeteilten Special-Show machen - 25 Jahre SOWN und 30 Jahre "State of Euphoria" - großartig!

    Ich fänd das sehr geil und auch insgesamt die Idee, dem Festival 2018 quasi als übergeordnetes Thema (Motto statt "Überheadliner") interessante (Re-)Union Gigs zu geben. Da gibt es bestimmt noch ein paar mehr witzige Sachen. Wie denkt Ihr darüber?
     
  2. Blake

    Blake W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. August 2014
    Beiträge:
    11.170
    Zustimmungen:
    213
    Aber nur wenn Ayreon, Demons & Wizards und Savatage (mit Jon Oliva und Zakk Stevens) dabei sind. :o
     
    neo-one gefällt das.
  3. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    19.209
    Zustimmungen:
    1.434
    1. Helloween dürften klar sein, da gebe ich Dir Recht. Schätze, die werden am Samstag aufm Festival bestätigt.
    2. Van Halen wären ziemlich cool, dürften aber 'ne ziemliche Stange Geld kosten. Ob das drin ist, sei mal dahingestellt. Das wäre dann übrigens schon ein ziemlich fetter Headliner...
    3. Exodus können zu Hause bleiben, die ballern zwar, sind aber nix Besonderes.
    4. John Bush sollte lieber mit Armored Saint 2 Stunden spielen, aber das wollen die Banausen-Fans ja nicht. Die hören lieber Avantasia und so'n Blödsinn.
    5. Manowar hatten nur einen Sänger und passen daher nicht in das Konzept...:o

    ;)
     
  4. Revalon

    Revalon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    6.151
    Zustimmungen:
    290
    Dann bitte auch Napalm Death mit Lee Dorrian.

    Und dann können meinetwegen auch Iron Maiden nochmal kommen und Paul Di'Anno mitbringen.

    Candlemass mit Messiah Marcolin unbedingt.

    Hmm...was gibt's noch so?

    Hammerfall mit Mikael Stanne? :ugly:
     
  5. Nareklus

    Nareklus W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    43.720
    Zustimmungen:
    1.663
    Niemand braucht Anthrax mit John Bush. Das ist ja noch schlimmer als 50% des Materials mit Belladonna.
     
    SAVA gefällt das.
  6. Dosenkavalier

    Dosenkavalier Newbie

    Registriert seit:
    24. Mai 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Exodus mit Rob Dukes könnte ich persönlich auch drauf verzichten, bin mit dem nie wirklich warm geworden. War nur ein Beispiel aus jüngster Zeit für dieses Konzept. Die dürften aber gerne mal wieder in aktueller Besetzng kommen. Sie schulden uns glaube ich noch einen Auftritt, oder? Ich meine, dass sie vor ein paar Jahren angekündigt waren und dann recht kurzfristig abgesagt haben. 2011 oder so? Oder kriege ich da was durcheinander?

    Sehr cool zum Topic wäre auch Deep Purple mit David Coverdale.

    ...und eine 100% Savatage-Show mit Jon Oliva und Zakk Stevens wäre ohnehin ein Traum!

    (Priest mit Ripper muss nicht sein.)
     
  7. Dosenkavalier

    Dosenkavalier Newbie

    Registriert seit:
    24. Mai 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Sound of White Noise und We've come for you all waren sehr gute Platten, fand ich. Und da 100% des Materials mit Belladonna sehr gut bis großartig ist, stimme ich Dir trotzdem zu.;)
     
  8. Strawman

    Strawman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    35.794
    Zustimmungen:
    3.899
    Stomp 442 und Volume 8 sind auch keine schlechten Platten gewesen.
    Den 2004er Anthrax-Gig mit John Bush fand ich gut, keine Frage, aber richtig Gänsehaut hatte ich erst 2013 bei dem Auftritt mit Belladonna
     
  9. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    915
    Anthrax mit John Bush = beste Anthrax
     
  10. Strawman

    Strawman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    35.794
    Zustimmungen:
    3.899
    Veto ;)
     
  11. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    915
    Abgelehnt! :o
     
  12. Hurrabärchi

    Hurrabärchi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. Oktober 2012
    Beiträge:
    19.765
    Zustimmungen:
    620
    Neil Turbin! Metal Thrashing Mad! :o:cool:
     
  13. Revalon

    Revalon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    6.151
    Zustimmungen:
    290
    Chuck D! Bring the Noise! :o :cool: :ugly:
     
  14. Holsten Ritter

    Holsten Ritter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. Juli 2014
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    480
    Der Meinung bin ich auch :D.
     
  15. Holsten Ritter

    Holsten Ritter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. Juli 2014
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    480
    1. Hoffentlich
    2. Wäre sehr cool
    3. Na, na, na. Exodus sind schon sehr geil. Dukes brauche ich eher nicht so.
    4. John Bush mit Armored Saint 2 Stunden und danach 2 Stunden Anthrax Set.
    5. Ich denke Manowar sind quasi bestätigt für nächstes Jahr? :D
     

Diese Seite empfehlen